Eingang der Dorfkirche April 2020

Hassbotschaft statt Liebe und Frieden

Erstellt am 02.07.2021

Unbekannte entfernen Regenbogenfahne an der Dorfkirche

Die evangelische Kirchengemeinde Steinhagen steht für Toleranz, Gleichbehandlung und Vielfalt der Liebe, die von Gott gesegnet ist. Als Zeichen und Bekenntnis zu diesen Werten wurde bereits im vergangenen Jahr eine Regenbogenfahne an die Dorfkirche in Steinhagen gehängt. Dieses Jahr hatte die evangelische Kirchengemeinde Steinhagen am 23. Juni die Regenbogenfahne wieder aufgehängt. Gemeinsam mit der katholischen Kirchengemeinde von St. Hedwig und mit dem Rathaus in Steinhagen wollte die Kirchengemeinde aus Anlass des Fußball Länderspiels gegen Ungarn ein Zeichen setzen.

"Diese Regenbogenfahne trägt die Aufschrift "PACE" (=Frieden) und in diesem Sinne verstehen wir dieses Zeichen auch: Als Aufruf zu Frieden und Versöhnung", sagt Pfarrerin Kirsten Schumann.

Leider ist die Fahne in der Nacht vom 29. Juni auf den 30. Juni. mit Gewalt entwendet worden, ebenso wie zuvor schon die Regenbogenfahne vom Rathaus entfernt wurde.

(c)Fibonacci, CC BY-SA 3.0

Doch mit der Entfernung endete der Protest nicht.

In der Nacht zum 1. Juli ist die Regenbogenfahne mit einer Hassbotschaft auf dem Rasen vor der Dorfkirche angepflockt "zurückgegeben" worden. Die beschmutzte Regenbogenfahne wurde umgehend entfernt. Die Polizei ermittelt nun in diesem Fall auf Anzeige der evangelischen Kirchengemeinde Steinhagen, der Staatsschutz wurde wegen "Volksverhetzung" eingeschaltet. Zeitnah soll eine neue Regenbogenfahne über dem Eingang der Dorfkirche angebracht werden. 

"Uns ist es wichtig, sachlich über die Geschehnisse rund um die Regenbogenfahne die Öffentlichkeit zu informieren. Dass wir eine neue Regenbogenfahne mit der Aufschrift "PACE" dort anbringen, wo die ursprüngliche Fahne gehangen hat, ist selbstverständlich: Denn wir glauben an die Vielfalt der Liebe, die Gott segnet", sagt Kirsten Schumann stellvertretend für das komplette Pfarrteam.