Bild vom Eingang der Begegnungsstätte
Begegnungsstätte am DBH

25 Jahre Begegnungsstätte

Seit 25 Jahren leuchten die Blüten von Wilma Wiegmann im Haus.

Die Begegnungsstätte feiert ihr 25-jähriges Bestehen. Im Oktober 1995 öffneten sich erstmals die Türen. Menschen, die ihre berufstätige Lebensphase beendet hatten, fanden hier ein neues Betätigungsfeld. Wer seine Zeit sinnvoll mit anderen verbringen oder sich ehrenamtlich engagieren wollte, war hier richtig. Der Start war gewaltig. Die Angebote reichten von einer Modeschau hin zu Tanzangeboten, es gab Skat-Turniere und eine Kaffeestube. In zahlreichen Vorträgen fand man Interessantes oder Unterhaltsames, Musikalisches und Kreatives entstand. Drei Selbsthilfegruppen machten das Haus zu ihrem Treffpunkt, wie "Leben mit erkranktem Herz", "Angst- und Panikattacken" oder die "Steinhagener Insuliner". Auch die Gehörlosen zogen ein. Die Woche schloss jeweils mit einer Andacht. Die Vielfalt und der Reichtum des Lebens fanden in diesem Haus immer ihren Ausdruck. Lebenshilfe und Geselligkeit gehören von Anfang an zur Begegnungsstätte am Dietrich-Bonhoeffer-Haus dazu.

Nicht immer alle Projekte erfolgreich

Es sind nicht immer alle Projekte erfolgreich gewesen. Manches hat auch von alleine wieder aufgehört. Aber man kann heute auf 25 erfolgreiche Jahre zurückblicken. Heute gibt es 26 regelmäßige Angebote im Haus. Besonderen Zuspruch findet das Filmcafé mit Kaffee und Kuchen und monatlich mehr als 90 Gästen, oder das Kontakt-Café mit einem interessanten Vortrag. Beim Gemeinsamen Mittagessen werden Leib und Seele verwöhnt. Ein Stab von Ehrenamtlichen sorgt jeweils für einen reibungslosen Ablauf. Insgesamt sind mehr als 50 ehrenamtlich Mitarbeitende rund um die Einrichtung aktiv. Die Menschen helfen sich und fördern sich. Sie bleiben beweglich oder lernen, wie man mit einem Rollator umgeht. Tanzen, Gymnastik, Wandern, Spazierengehen oder Fahrradtouren halten fit. Haben Sie Fragen zum Computer oder Smartphone? In den Computergruppen sucht man gemeinsam nach einer Lösung. Sie möchten Englisch sprechen? Dann sind sie hier richtig. Kreativ wird es in der Malgruppe oder beim Handarbeiten. Die Gemeinschaft wird auch im Familienkreis und dem Frauenkreis gepflegt, beim Spielen oder bei Tagesfahrten in das Umland.  Miteinander macht es eben mehr Spaß, als wenn man alles alleine machen muss. Das merkt man auch beim geselligen Spielen. Und der Bibelgesprächskreis lädt dazu ein, sich mit den Fragen des Lebens gemeinsam zu beschäftigen.

Begegnungsstätte derzeit geschlossen

Leider ist die Begegnungsstätte wegen der Corona-Schutzmaßnahmen geschlossen (Stand Redaktionsschluss 12.07.20). Es kann nicht gemeinsam gefeiert werden. Das Sommerfest, der Jubiläumsgottesdienst und die Vernissage wurden in das Jahr 2021 verlegt. Dennoch wurde am 27.06.2020 ein digitaler Jubiläumsgottesdienst auf der eigenen Homepage veröffentlicht, damit man wenigstens über das Internet miteinander verbunden bleiben kann. Den Termin zur Wiedereröffnung erfahren Sie aus der Tagespresse oder über die Homepage.

Nutzen Sie unsere Räume für Ihre Gruppe

Zum Schluss noch der Hinweis, dass man die Räume für weitere Angebote nutzen kann. Werden Sie selber aktiv, und laden Sie andere zum Mitmachen ein. Wenn zu Hause der Platz nicht reicht, finden Sie in der Begegnungsstätte den richtigen Ort. Auch Feiern und Raummieten sind nach den Nutzungsbedingungen möglich. Fragen Sie nach, wir schauen, was sich machen lässt.

Pastor Christhard Greiling

Christhard Greiling

War von Feburar 2001 bis Januar 2022 als Pfarrer in der Gemeinde tätig. Kontaktieren Sie alternativ das Gemeindebüro.