Wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen - Jahreslosung 2022

Beerdigung

Die kirchliche Bestattung ist eine gottesdienstliche Handlung, in deren Verlauf die Auferstehung der Toten verkündigt wird und der Verstorbenen/des Verstorbenen und ihres/seines Lebens gedacht wird.
In dieser schweren Zeit gilt es vieles zu Bedenken. Hier helfen Ihnen gerne professionelle Bestatter weiter. Von diesen Unternehmen werden viele zu regelnde Dinge für Sie übernommen, einschließlich der Festlegung des Bestattungstermins und der Information an die Kirchengemeinde.

Trauerfeiern in der Friedhofskapelle

Trauerfeiern und Beisetzungen auf dem Waldfriedhof Steinhagen

Folgende Regelungen gelten für Trauerfeiern in der Friedhofskapelle auf dem Waldfriedhof:

  • Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von über 35 ist die Einhaltung der 3G-Regel verbindlich. Eine Kontrolle von Nachweisen wird durchgeführt. Bitte bringen Sie ihren Nachweis über geimpft, genesen oder getestet (nicht älter als 24h) mit. Kinder bis zum Schuleintritt benötigen keinen Test, Schülerinnen und Schüler gelten als über die Schule getestet, ab 16 Jahren soll der Schülerausweis vorgezeigt werden.
  • Personen, die kein Nachweis zur Erfüllung der 3G-Regel bei sich haben, dürfen keinen Einlass erhalten und müssen von der Teilnahme an der Trauerfeier ausgeschlossen werden.
  • Das Tragen einer medizinische Maske (Standard FFP2, KN95/N95 oder OP-Maske) während der gesamten Trauerfeier ist verpflichtend, auch beim Gang zum Grab und an der Grabstelle.
  • Die Anzahl der Besucher ist auf maximal 40 Personen begrenzt. Bitte halten Sie Abstand bei Ihrer Sitzplatzwahl.
  • Die Bestatter sollen die Einlasskontrollen durchführen.
  • Besucherinnen und Besucher desinfizieren sich am Eingang die Hände. Dazu wird Desinfektionsmittel bereitgestellt.
  • Die Empore in der Kapelle wird nicht genutzt.
  • Auf Berührungen wie Händedruck zur Begrüßung bzw. zum Abschied oder Umarmungen wird verzichtet.

07. Dezember 2021