Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist! - Jahreslosung 2021

Beerdigung

Die kirchliche Bestattung ist eine gottesdienstliche Handlung, in deren Verlauf die Auferstehung der Toten verkündigt wird und der Verstorbenen/des Verstorbenen und ihres/seines Lebens gedacht wird.
In dieser schweren Zeit gilt es vieles zu Bedenken. Hier helfen Ihnen gerne professionelle Bestatter weiter. Von diesen Unternehmen werden viele zu regelnde Dinge für Sie übernommen, einschließlich der Festlegung des Bestattungstermins und der Information an die Kirchengemeinde.

Trauerfeiern in der Friedhofskapelle

Trauerfeiern und Beisetzungen auf dem Waldfriedhof Steinhagen

Ab Montag 25. Januar 2021 gelten folgende Regelungen für Trauerfeiern in der Friedhofskapelle auf dem Waldfriedhof:

  • Der Mindestabstand zwischen zwei Personen beträgt 1,5 Meter in jede Richtung.
  • Die Teilnehmenden sind verpflichtet, in der Friedhofskapelle und auf dem Außengelände eine medizinische Maske (Standard FFP2, KN95/N95 oder OP-Maske) zu tragen und sind gebeten, diese mitzubringen.
  • Personen, die das Tragen einer Maske verweigern, dürfen keinen Einlass erhalten und müssen von der Teilnahme an der Trauerfeier ausgeschlossen werden.
  • Besucherinnen und Besucher desinfizieren sich am Eingang die Hände. Dazu wird Desinfektionsmittel bereitgestellt.
  • Das Betreten der Friedhofskapelle geschieht durch das Hauptportal, verlassen wird sie durch den Seitenausgang.
  • Achten Sie bitte auch beim Betreten und Verlassen der Kapelle, sowie beim Gang zum Grab und an der Grabstelle auf das Einhalten des Mindestabstandes!
  • Damit das Gesundheitsamt ggf. Infektionsketten nachverfolgen kann, werden am Eingang Name, Anschrift und Telefonnummer der Teilnehmenden erhoben.
  • Die Teilnahme an Trauerfeiern ist auf den engsten Kreis der Angehörigen beschränkt. Es dürfen sich (einschließlich der handelnden Personen) höchstens 30 Personen in der Friedhofskapelle aufhalten.
  • In der Kapelle sind die unter Einhaltung der Abstandsregeln zugelassenen Plätze markiert.
  • Wer zu einem Hausstand gehört, darf beieinander sitzen.
  • Die Empore in der Kapelle wird nicht genutzt.
  • Auf Berührungen wie Händedruck zur Begrüßung bzw. zum Abschied oder Umarmungen wird verzichtet.
  • Das gemeinsame Singen bringt besondere Infektionsrisiken mit sich und unterbleibt deshalb. Auch der Chor/Posaunenchor kommt aus diesem Grund im Gottesdienst derzeit nicht zum Einsatz. Solo-Liedvortrag ist erlaubt.
  • Im Freien gelten die gleichen Regeln und Schutzmaßnahmen.

23.01.2021
Dagmar Schröder
Pfarrerin und Vorsitzende des Friedhofsausschusses